03.07.2009

Alle Vögel sind schon da

vögel
singen

früher
lauter

verkehr
dröhnt

unsere gefiederten freunde singen in der stadt durch den morgendlichen straßenlärm früher und inzwischen auch lauter. sie haben sich ihrer akustischen umgebung angeglichen, weil sie sich dem menschlichen krach in ihrem lebensraum anpassen.

und wer im sommer abends länger dem bett fern bleibt als die nacht kurz ist, kommt das ein oder andere mal erst zur amselstunde in die federn. das ist die zeit, in dem im osten der tag anbricht und die schwarzen vögel mit ihren gesängen und liebesbekundungen beginnen.

Hanna Fleiss
amselstunde

dir, stunde, schlägt die amsel
der morgen rötet sich ins flammendrot
der morgen, der leise, barfüßige

so lebe, tag
beginn mit dem ersten
dem ausatmen der nacht
dem verströmen von träumen
die auf nebligen stunden lasten

nimm mich an die hand
an meine schwache hand, die kaum
noch nächte trägt. sag, stunde, womit
sonst ein anfang sei

nicht den tag will ich fangen
nicht die stunden verkürzen
nicht die jahre vollenden zum sarg
ach, hinter dem roten vorhang warten
auch raureiftage

du gast der zeiten, gast der feste,
der trunkenen, reifen, selbstvergessenen
amselstunde, ich bin geborgen jetzt

sieh, und ist doch dieser morgen unseres
sagenhaften, berauschenden erdplaneten
ganz allein mein

Everybody's gonna love today, von Matt Schwarz