28.07.2008

Suchmaschine


Eine neue Suchmaschine ist gestern online gegangen. Ihr Name bedeutet Wissen auf Gälisch und wie "cool" ausgesprochen wird. Welche Faktoren bei der Namenssuche eine Rolle gespielt haben, habe ich bisher noch nicht erfahren können, ich vermute aber einmal, dass die phonologische Ähnlichkeit durchaus im Gespräch war. Interessant wäre noch zu erfahren, aus welchen Optionen ausgesucht wurde. Doch die Private Privacy Regeln sind schon interessant genug: Datenschutz, Internetsicherheit, sowie Verständnis der Sucherinteressen und Umweltbewußtsein -- der Hintergrund der Suchmaske ist in einem augenfreundlichem und energiesparendem Schwarz gehalten. In einer nonchalanten und unkomplizierten Sprache, die während des Lesens den Eindruck vermittelt, dass hinter der Philosophie der Entwickler nicht nur der womögliche "next generation approach to search", sondern auch ein neuer Ansatz zum digitalen Umgang mit den E-surfern steckt, werden dem Nutzer die Absichten des Unternehmens mitgeteilt. Mich erinnert dieser neue Umgangston etwas an die Open-Access-Bewegung, über die ich diesen Sommer noch eine Hausarbeit schreiben werde. Vielleicht spiegelt sich in diesem Aspekt die ersten Anzeichen eines Web 3.0?